Ausgehen und Feiern in Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist das Tor zur Welt und zu Recht gilt die Metropole an der Elbe als Gourmethochburg Deutschlands. Nirgendwo sonst gibt es eine derartige Vielfalt an kulinarischen Genüssen, internationaler Küche und regionaler Frische gepaart mit hanseatischer Tradition. Viele Möglichkeiten als zum Ausgehen in Hamburg. Vor allem wissen die Hamburger jedoch zu feiern, ob in den angesagtesten Clubs der Stadt oder zu den großen Events.

Immer was los: Die Reeperbahn in Hamburg
Immer was los: Die Reeperbahn in Hamburg

In der Weltstadt mit Herz ist immer etwas los. Dafür sorgen nicht nur die zahlreichen Restaurants und Cafés, sondern nirgendwo sonst gibt es eine solche Dichte an Theatern, Musicals, Live-Bands und Konzerten für jeden Geschmack und Geldbeutel. Unvergleichlich ist zudem das Panorama an Elbe und Alster sowie der kultige Charme der Szene-Stadtteile.

Unser Lesetipp: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Und wenn die Außenalster einmal zufriert, tummelt sich spontan die halbe Stadt beim Alstervergnügen auf dem Eis.

Noble Gediegenheit und entspannte Gelassenheit

Mit Blick auf die Elbe punktet das Louis C. Jacob in Nienstedten. 2 Michelin-Sterne für die kulinarische Kreationen des Chefkochs Martin und ein edles Ambiente machen Ausgehen in Hamburg hier zum Genuss. Seit 1791 steht das Haus in nobler hanseatischer Tradition und bietet mit der Gartenterrasse unter den Linden ein tolles Panorama.

Ein weiterer Glanzpunkt im Hamburger Westen ist das Seven Seas Süllberg in Blankenese. Auch hier wird Sie die stilvolle Einrichtung, der große Ballsaal, der Panoramablick und die international ausgerichtet Küche begeistern. Das 5-Sterne-Hotel hat sich den Charme einer trutzigen Burg bewahrt und punktet ebenfalls mit 2 Michelin-Sternen.

Ein Kleinod im Hamburger Westen ist zudem das bezaubernde Café und Restaurant Witthüs im Hirschpark. Kosten Sie in dieser über 250 Jahre alten Reetdachkate einmal den russischen Rauchtee mit Kirschen oder „Qualle auf Sand“.

Gut essen, trinken und feiern an Elbe und Alster

Kultstatus genießt die legendäre Strandperle in Övelgönne am Elbstrand mit einem Angebot an Snacks und Drinks. Ein Lokal für die ganze Familie zum Ausgehen und Feiern in Hamburg, wenn es leger sein soll.

An der Alster gibt es gleich mehrere gute Cafés und Bistros mit toller Aussicht. Wir empfehlen Bodo’s Bootssteg in Harvestehude.

Nachtschwärmer lieben den traditionellen Hamburger Fischmarkt an der Elbe. Jeden Sonntag gibt es hier in der warmen Jahreszeit nicht nur frischen Fisch, Grünpflanzen, Obst und Gemüse zum Spottpreis, sondern die Fischauktionshalle bietet Jazz und Brunch.

Ein beliebtes Ausgehviertel ist das Portugiesenviertel zwischen der Touristenhochburg Landungsbrücken und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Hamburger Michel. Genießen Sie hier eine traditionelle mediterrane Küche oder Hamburger Spezialitäten und erkunden Sie danach die barocke Seefahrerkirche St. Michaelis sowie die Krameramtsstuben.

Mehr zum Thema:  Kurzurlaub am Bodensee

Ein echtes Stück Hamburg erwartet Sie in der Deichstraße am Nikolaifleet. Hamburg hat ja bekanntlich mehr Brücken als Venedig und insbesondere zwischen Baumwall und Stadthausbrücke kann das ganz besondere Flair der Stadt mit seinen Kanälen erlebt werden. Wir empfehlen einen Besuch im Kartoffelkeller. Hier werden Ihnen von deftig bis süß alle Arten von Kartoffelgerichten in einem urigen und gemütlichen Ambiente zu zivilen Preisen serviert.

Trendlokale und Events in Hamburg

Voll im Trend liegt das Restaurant Nil am Neuen Pferdemarkt. Es überzeugt mit einer vollwertigen Bio-Küche aus regionalen Zutaten. Zum ausgiebigen Früchstücken empfiehlt sich hingegen das „Pauline“ zwischen St.Pauli und Sternschanze.

Essen und Trinken kommen bei den jährlich stattfindenden Events wie dem Hafengeburtstag im Mai oder der Altonale im Juni ebenfalls nicht zu kurz und begeistern mit vielen Überraschungen.

Unser Lesetipp: Shoppen und Bummeln in Hamburg

Ausgehen in Hamburg – Szenestadtteile

In Hamburg ist jeder Stadteil wie eine Stadt für sich und es gibt sie noch überall, die typischen Eckkneipen, kuscheligen Cafés und originellen Szenetreffs. Unbedingt probieren sollten Sie in Hamburg die berühmten Franzbrötchen (siehe dazu auch: Wikipedia zu „Franzbrötchen“), die ‚mißglückten Croissants‘ zählen zu Hamburg wie Fischbrötchen und Labskaus. Jeder Bäckermeister sieht seine Ehre darin, die besten zu machen.

Hamburg ist vor allem multikulturell ausgerichtet und bietet ein großes Angebot an Fastfood und Essensmeilen für den kleinen Appetit und Geldbeutel. Zum Beispiel die ‚Falafelmeile‘ am S-Bahnhof Sternschanze oder die zahlreichen Cafés und Bistros in der Langen Reihe hinter dem Hauptbahnhof. Sehr beliebt bei jungen Leuten ist das Karolinenviertel am S-Bahnhof Feldstraße. Wir empfehlen mitten im Karoviertel das Restaurant Philipps mit einer kreativ-bürgerlichen Küche.

Eine große Anziehung für Jung und Alt bietet Ottensen. Hier reiht sich in der Bahrenfelder und der Ottenser Hauptstraße Lokal an Lokal, wobei fast alle in der warmen Jahreszeit draußen sitzen. Die offenen Plätze und wenig befahrenen Straßen machen es möglich. Neben dem Kultzentrum Fabrik lockt zudem das Kir mit Partystimmung.

Ausgehen und Feiern in Hamburg – Da muss man gewesen sein

Die Amüsiermeile Nummer 1 in Hamburg ist unbestritten die Reeperbahn mit ihren vielen Clubs, Theatern und Bars. Diese Glitzerwelt muss man gesehen haben und ein Besuch im Schmidt-Theater am Spielbudenplatz ist ein Höhepunkt jeden Hamburg Besuchs. Ebenfalls der Mojo Club mit LIve-Bands und Dancefloor sollte auf dem Ausgehprogramm stehen.

Große Freiheit / Reeperbahn
Große Freiheit / Reeperbahn

Eine originelle Bar ist das Übel & Gefährlich im 4. Stock des Bunkers an der Feldstraße. Die Gegend zwischen Schanze, St.Pauli und Karoviertel gilt sowieso als das Party-Bermuda-Dreieck von Hamburg. Eine Empfehlung ist der Club Grüner Jäger mit Live-Bands am Neuen Pferdemarkt.

Klassisch und Anspruchsvoll – Konzerte, Theater und Musicals in Hamburg

Hamburg ist außerdem eine Hochburg des klassischen Theaters. Mit dem Deutschen Schauspielhaus in der Kirchenallee verfügt die Hansestadt über eine der renommiertesten Theaterstätten Deutschlands.

Mehr zum Thema:  Kurzurlaub in Prag

Klassische Konzerte in geschmackvollem Ambiente und auf hohem Niveau bietet die Laeiszhalle am Johannes-Brahms-Platz, von den Hamburgern liebevoll ‚Muck‘ (Musikhalle) genannt.

Die Laiszhalle in Hamburg am Brahmsplatz
Die Laeiszhalle in Hamburg am Brahmsplatz

Als Liebhaber von Musicals wird Sie die Hansestadt ebenso begeistern. Sei es mit dem „König der Löwen“ auf der anderen Seite der Elbe, oder in der Neuen Flora mit dem Musiktheater „Aladdin„.

Mit dem Boot übersetzen: Musical König der Löwen
Mit dem Boot übersetzen: Musical König der Löwen

So wird das Reisewetter in den nächsten Tagen in Hamburg:

Fazit – Ausgehen in Hamburg

Hamburg kann an einem Tag nicht erkundet werden. Das Gute ist jedoch, dass viele Attraktionen und Szenetreffs so nah beieinander liegen. Mit den obigen Tipps können Sie gut und gerne an 2 oder sogar 3 Wochen jeden Abend ausgehen und feiern. Viel Spaß dabei.