Pommelsbrunn
This file is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported license. You are free: to share – to copy, distribute and transmit the work to remix – to adapt the work Under the following conditions: attribution – You must attribute the work in the manner specified by the author or licensor (but not in any way that suggests that they endorse you or your use of the work).

Warum eigentlich weit weg?

Wer Lust auf einen Kurzurlaub hat, muss nicht unbedingt weit weg fahren. Ein kleines unscheinbares Dorf in Mittelfranken (Bayern) bietet zahlreiche Möglichkeiten Ruhe zu finden oder zu wandern. Auch Motoradfans kommen nicht zu kurz.

Die Rede ist von Pommelsbrunn, ein kleines Dorf in Nürnbergs Umgebung. Es hat beschauliche 5184 Einwohner und liegt einige Kilometer östlich von Frankens heimlicher Hauptstadt. Wer denkt da schon, dieser kleiner Fleck könnte mir was bieten? Weit gefehlt.

Ich selbst bin in diesem Dorf aufgewachsen und Reise immer wieder gerne zu meiner Familie. Die Umgebung und die ausgestrahlte Ruhe ist für mich ein wahrer Quell der Erholung.


 

Kultur

Das Dorf selbst bietet ein kleines, doch sehr schönes Naturkundliches Heimatmuseum und ein Denkmalgeschützen Badhaus. Durch eine selbstständige Schließanlage mit Münzeinwurf ist das Badhaus-Museum schnell und ohne Termin zu Besichtigen.

Ein Badhaus war früher nicht nur ein Ort zur Reinigung sondern vorallem der Geselligkeit. Der „Bader“ verwaltete nicht nur den Betrieb des Badhauses, sondern zog auch Zähne, schröpfte, schor Bart und Haar und behandelte Wunden.

Unser Reise-Tip für Städtefans: Ein Kurzurlaub in Nürnberg .

Das Naturkundliche Heimatmuseum gewährt uns einen kleinen Einblick in die Geschichte Pommelsbrunn. Pommelsbrunn selbst wurde das erste mal im Jahr 1312 urkundlich erwähnt.

Es gibt viele historische Urkunden und Gemälde anzusehen und eine kleine Bauernstube von 1903 inklusive der damaligen Tracht ist in einem Zimmer des Museums eingerichtet.

Die Ausstellung besteht aus Zinnfiguren die allerlei Episoden und Ereignisse der verschienen Epochen aufzeigen. Unter anderem die Schlacht von Lützen 2400 Figuren.

Eine wunderschöne und faszinierende Ausstellung rund um Mineralien und Kristalle fasziniert vorallem mit einer Dunkelkammer, in der fluoreszierende Kristalle bewundert werden können.

Im Dachboden des Museums  findet sich eine Fossilienausstellung. Sie führt uns über die Entwicklung des Lebens, die Ausbreitung des Jurameers und erzäht über die Präparation von Fossilien. Dort befindet sich auch eine künstliche Höhle, die alles über Flora und Fauna der Höhlen in dieser karstlandschaft erzählt.

Ab dem 21.02.2016 ist die neue Daueraustellung „Kulturlandschaft – Lebensraum für Mensch und Tier“ zu sehen.  Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten und Anfahrt


 

Auch dieses kleine Fleckchen Erde blieb nicht unberührt des Schreckens:

KZ-Lager in Hersbruck / Doggerstollen oder Doggerwerk genannt.

In einem Eck zwischen Happurg und Pommelsbrunn lag der Doggerstollen. Hier sollte ein Flugzeug-Motorenwerk in den Berg zum Schutz gegen weitere Bombenangriffe gebaut werden.

Damals fuhr eine Versorgungsbahn vom Pommelsbrunner Bahnhof zum Stollen. An dessen Ende war die „Organisation Todt“ sprich die Bauleitung untergebracht.

Mehr zum Thema:  Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Das KZ Lager Hersbruck war das größte Außenlager des Konzentrationslager Flossenburg. In Hersbruck selbst steht dort heute ein Freibad, an dessen Straße Schautafeln stehen.


 

Unterkunft und Essen

gasthof-vogel
Gasthof Vogel

Der Gasthof Vogel glänzt mit seiner guten Deutschen Küche und besonders mit seinem Gebackenen Karpfen nur in Monaten mit einem „r“ am Ende 😉 .  Ebenso bietet das Gasthaus gemütliche Zimmer zu einem günstigen Preis.

Bei Fragen zu Freizeitangeboten sind Sie hier besonders richtig, denn der Besitzer und Koch Uli Vogel ist ebenfalls der Vorstand des Heimat- und Museumsvereins und kennt sich bestens mit den Wanderwegen und Kulturangeboten aus.

4 Sterne gefälligst?

Das 4-Sterne Hotel Lindenhof in Hubmersberg ist dann genau das Richtige. Es liegt direkt in der Frankenalb auf einem Hochplateau bei Hersbruck. Gemeindeteil von Pommesbrunn. Das Hotel Lichtenstein hat einen hoteleigenen Wellnessbereich mit Felsquellen und Ruheräumen, die aus meiner eigenen Erfahrung sehr zu empfehlen sind.

 


 

Lust auf Wandern?

Ruine Lichtenstein
Ruine Lichtenstein

Der für mich schönste Wanderweg der Umgebung ist die Route zur Ruine Lichtenstein.

Diese Ruine hat eine weitreichende Geschichte und führt uns in das Jahr 1325 zurück. Sie ist geschätzt 1260 entstanden und wurde von den Rittern von Lichtenstein als Lehen von den Herren von Reicheneck erhalten.

1325 wurde sie erstmals zerstört und nochmals Mitte des 15. Jahrhunderts. Sie beherrschte durch ihre Lage die bedeutsamen Ost-West-Handeswege. Wanderroute auf GPSies.com

Weitere sehr interessante Sehenswürdigkeiten: 

Maximiliangrotte bei Neuhaus-Pegn (ca 25km )

Die Osterhöhlen bei Neukirchen-SR (ca 12km) mit einer sehr schönen Waldgaststätte.


Bitte ein Bad

Für alle Badenixen unter uns hat die Umgebung viele schöne Seen, ein Strudelbad und sogar ein Thermalbad im Angebot.

Baggersee Happurg

Stausee in Happurg

Thermal- und Strudelbad in Hersbruck

Beheiztes Freibad in Etzelwang

Freibad in Hirschbach


Radeln Radeln Radeln

Radweg in Pommelsbrunn
Radweg in Pommelsbrunn

Ein sehr schöner Radweg ist der 5-Flüsse-Radweg. Er führt an der Pegnitz entlang, die Vils, der Naab, die Donau und Altmühl. Die gesamte Strecke eignet sich nicht für einen Kurzurlaub, da es eine Tour von 5 Tagen wäre.

Doch die Strecke zwischen Nürnberg und Amberg bei einer Länge von 75km dürfte durchaus reichen um „Luft raus zu lassen“. Entweder einfach in die S-Bahn steigen und an einer Ecke beginnen, oder von Pommelsbrunn aus den Beschilderungen folgen.  Die Radwege der Umgebung sind sehr gut beschildert.

Lieber etwas kürzer?

Dann fahren sie zum Happurger Stausee. Um ihn herum lässt sich nicht nur gut Radeln, sondern auch Spazieren gehen.


 Last but not least: Motorradrouten

Die Straßen in der Umgebung eignen sich super für wunderschöne Motorradtouren. Die Fränkische Schweiz, das Oberpfälzer Land, Oberfranken, das Fichtelgebirge, Spessart, Altmühltal, Bayerischer Wald – alles Gebiete die von hier aus in rund einer Stunde Fahrt zu erreichen sind.

Klasse Kurven, frische Luft. Ich finde die Gegend einfach ideal für Motorradfahrten.

Hier ein Routenbeispiel, das mein Vater sehr empfehlen kann:

Mehr zum Thema:  Ausgehen und Feiern in Hamburg

(140km, ca. 2 ½ Stunden):

Pommelsbrunn – Happurg – Alfeld – Lauterhofen – Kastl – in Kastl auf die ST2235 Richtung Hohenburg – in Hohenburg links ab Richtung Mendorferbuch/Egelsheim – Schmidtmühlen – rechts ST2165 an der Vils entlang – Abbiegen nach Rohrbach (ST2234) – Hohenfels – in Ziegelhütte auf die ST2251 Richtung Velburg – in Velburg auf die NM1 Richtung Lauterhofen – Nach Lauterhofen rein auf die ST2164 bis zur Abbiegung auf die AS1 bis Weigendorf und zurück nach Pommelsbrunn.

Einfach ins Navi eingeben, oder pur drauf los fahren. Spaß macht es in beiden Fällen.


Freizeittipps auf einem Blick:

mein-pommelsbrunn.de