Shoppen in Paris

Paris ist ein wahres Einkaufsparadies. Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten der Seine-Metropole gibt es eine Vielzahl von Geschäften und großen Einkaufszentren. Paris lockt zum Shoppen mit einer riesigen Auswahl unterschiedlichster Angebote. Egal ob Mode, Kunst oder Lebensmittel – in der französischen Hauptstadt werden Sie garantiert fündig.

Natürlich können Sie hier auch das eine oder andere Schnäppchen machen. Allein das Bummeln in Paris in einer der bekannten Einkaufsstraßen oder das Betrachten der Schaufenster ist ein echtes Erlebnis.

Beliebte Einkaufsstraßen in Paris

Die wohl bekannteste und auch prachtvollste Straße, die sich auch bestens zum Einkaufen in Paris eignet, ist die Avenue des Champs-Élysées. Entlang der Straße liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten von Paris wie der Place de la Concorde.

Schönder Shoppen auf den Champs Elysees
Schönder Shoppen auf den Champs Elysees

Hier können Sie nach Lust und Laune flanieren und in den exklusiven Läden das eine oder andere schöne Teil erstehen. Zahlreiche berühmte Marken wie Gucci, Prada oder Escada sind hier vertreten. Gemeinhin gilt die Avenue des Champs-Élysées als eine der teuersten Prachtstraßen der Welt. Mittlerweile haben sich hier jedoch auch Filialen großer Modeketten wie H&M oder Zara niedergelassen.

Eine ebenfalls sehr beliebte Einkaufsstraße ist die Rue de Rivoli, die unter anderem am Louvre vorbeiführt. Entlang der Straße liegen zahlreiche Geschäfte, die internationale Topmarken anbieten. Es finden sich hier jedoch auch Läden für den normalen Geldbeutel wie H&M oder C&A. Touristen können in den zahlreichen Souvenirshop hübsche Andenken an ihren Parisurlaub erstehen.

Neben der Avenue des Champs-Élysées eine der teuersten Einkaufsmeilen in Paris ist die Rue du Faubourg Saint-Honoré. Hier sind zahlreiche international bekannte Designer wie Gucci, Dolce&Gabana, Chanel oder Calvin Klein mit ihren exklusiven Modehäusern vertreten. Neben Kleidung können Sie hier auch gut Schuhe kaufen. Auch viele renommierte Pariser Friseure haben sich hier mit ihren Salons angesiedelt. Beim Bummeln durch diese Einkaufsstraße kommen Sie am berühmten Élysée-Palast, dem Sitz des französischen Staatspräsidenten, vorbei.

Weitere vielbesuchte Einkaufsstraßen, die sich gut zum Shopping in Paris eignen, sind die Rue de Paradis mit ihren vielen Cafes und Restaurants, aber auch Modeboutiquen und der Boulevard Saint-Michel. Der nördliche Teil des Boulevards ist eine sehr belebte Einkaufsmeile. Hier finden sich zahlreiche Buchhandlungen, aber auch Bekleidungsgeschäfte und Schuhläden.

Die bekanntesten Kaufhäuser in Paris

Für das Shopping in Paris stehen zahlreiche exklusive Kaufhäuser zur Verfügung.

Das größte Kaufhaus der Stadt ist das Le Bon Marché, das bereits 1852 erbaut wurde. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Im Untergeschoss des Le Bon Marché finden Sie Lederwaren, Schmuck, Uhren und Accessoires. Zudem gibt es eine große Männerabteilung mit Kleidung für jeden Anlass. Im Erdgeschoss reihen sich viele hübsche kleine Boutiquen bekannter Designer wie Chanel oder Louis Vuitton. Auch eine weitläufige Parfum- und Kosmetikabteilung gibt es hier. Die Damenabteilung im ersten Obergeschoss bietet stets die neuesten Kollektionen berühmter Modeschöpfer. Für die kleinen Besucher des Kaufhauses wurde eine eigene Abteilung mit Spielwaren, Büchern und Mode geschaffen.

Mehr zum Thema:  Die enttäuschendsten Sehenswürdigkeiten Europas

In einem separaten Gebäude des Le Bon Marché liegt die La Grande Épicerie de Paris. Diese ist ein bekanntes Luxus-Lebensmittelgeschäft und bietet Spezialitäten und Delikatessen aus aller Welt an. Sehr gut sortiert ist die große Weinhandlung im Kellergeschoss. Diese hat mehr als 3000 verschiedene Weine im Sortiment.

Shoppen in den Galeries Lafayette
Shoppen in den Galeries Lafayette

Ein ebenfalls sehr bekanntes Pariser Kaufhaus ist Les Galeries Lafayette. Alleine die Optik des Kaufhauses mit der großen Glaskuppel und der stetig wechselnden, anspruchsvollen Dekoration ist einen Besuch wert. In der Weihnachtszeit ist es besonders prachtvoll dekoriert, so dass die Weihnachtseinkäufe zum Vergnügen werden. Die Galeries Lafayette bestehen aus 3 Gebäuden.

Im Hauptgebäude ist die Damenabteilung untergebracht, in den beiden anderen eine Herren- beziehungsweise eine Einrichtungsabteilung. Schließlich verfügt das Kaufhaus auch über eine exklusive Feinkost- und Delikatessenabteilung, in der exquisite Gaumenfreuden erworben werden können.

Da Einkaufen oft hungrig macht, stehen verschiedene Restaurants zur Verfügung. Hier werden Sushi, Pizza, Grillspezialitäten und vieles mehr angeboten, so dass für jeden Geschmack das Richtige dabei ist. Insgesamt gehören Les Galeries Lafayette eher der gehobenen Preisklasse an.

Shoppen in Paris: Kaufhaus Printemps
Shoppen in Paris: Kaufhaus Printemps

In unmittelbarer Nähe zu den Galeries Lafayette liegt das Au Printemps, das ebenfalls bereits im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Das Au Printemps ist, ähnlich wie die Galeries Lafayette aufgrund seiner Glaskuppel und der beeindruckenden Dekoration schön anzusehen. Im Au Printemps sind zahlreiche Läden bekannter Designer wie Chanel, Gucci oder Prada angesiedelt. Neben Mode für Damen, Herren und Kinder werden auch Schmuck, Haushaltsartikel und Möbel angeboten.

Beeindruckend ist die große Parfum- und Kosmetikabteilung. Das Kaufhaus bietet in allen Abteilungen eine große Auswahl an, allerdings sollte zum Einkaufen auch genügend Geld mitgebracht werden, da die Produkte überwiegend dem höherpreisigen Segment angehören.

Weitere Beiträge zu Paris im Reisemagazin:

Auch lesenswert: Praktische Tipps und Hinweise für eine Reise nach Frankreich

Pariser Shopping-Center sorgen für großen Einkaufsspaß

Das Forum des Halles ist ein riesiges Einkaufscenter mitten in Paris. Sage und schreibe mehr als 180 Läden sind hier auf 5 Etagen angesiedelt. 4 der 5 Etagen liegen dabei unterirdisch, so dass das Forum des Halles auch zu den größten unterirdischen Einkaufscentren in Europa zählt. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Egal ob Schmuck, Parfum oder Designermode – im Forum des Halles werden Sie garantiert fündig. Im Kaufhaus finden auch immer wieder Ausstellungen und Lesungen statt, so dass das Shoppen zu einem ganz besonderen Erlebnis wird.

Als Frankreichs größtes Shopping-Center gilt das Les 4 Temps & cnit. Hier verteilen sich Läden bekannter Designer auf 4 Ebenen. Insgesamt gibt es im Les 4 Temps & cnit 230 Geschäfte. Zudem stehen zahlreiche Bars und Restaurants für den kleinen Hunger zwischendurch zur Verfügung. Von der Dachterrasse aus haben Sie einen einmaligen Ausblick auf die gesamte Stadt.

Mehr zum Thema:  Kurzurlaub in Hamburg

Shopping in Paris für den kleinen Geldbeutel

Allgemein ist Einkaufen in Paris eine eher teure Angelegenheit, jedoch gibt es hier auch durchaus Möglichkeiten, für wenig Geld hübsche Artikel zu kaufen. Ein Geheimtipp sind die zahlreichen Flohmärkte und Wochenmärkte, die regelmäßig in Paris abgehalten werden. Hier können Sie beim Bummeln in Paris unter anderem Kunstwerke, Antiquitäten, Schmuck oder Second-Hand-Kleidung zu kleinen Preisen erwerben.

Zu den beliebtesten Pariser Märkten gehören der Marché de la Bastille, der Marché d’Aligre, der Marché de Belleville und der Flohmarkt von Saint – Ouen, der als weltweit größter seiner Art gilt.

Eine weitere Möglichkeit, das eine oder andere hübsche Kleidungsstück oder auch Schuhe zu erstehen, sind die Outlet-Center, die es in Paris und der näheren Umgebung gibt. Einen Besuch wert sind beispielsweise La Vallée Village in der Nähe von Disneyland Paris oder das Usines Center Paris Nord 2.

So wird das Wetter bei Ihrem nächsten Shopping-Trip nach Paris: