Entdecke die besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern

Sehenswürdigkeiten auf Zypern

Auf Zypern gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen zu entdecken. Die Insel, sowohl geografisch als auch kulturell geteilt, bietet eine reiche Geschichte und eine einzigartige Kultur. Von antiken Tempeln und Mosaike bis hin zu landschaftlichen Highlights, Zypern hat für jeden etwas zu bieten.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Zypern bietet eine Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.
  • Die Insel hat eine reiche Geschichte und eine einzigartige Kultur.
  • Antike Tempel, Mosaike und landschaftliche Highlights sind einige der Highlights auf Zypern.

Der Felsen der Aphrodite: Ein romantisches Ausflugsziel

Der Felsen der Aphrodite ist eine sagenumwobene Sehenswürdigkeit an der Südküste Zyperns. Hier soll die Göttin Aphrodite der Legende nach dem Meer entstiegen sein. Dieser magische Ort zieht Besucher aus aller Welt an und ist ein beliebtes Ziel für Paare und Romantiker.

„Der Felsen der Aphrodite ist einfach atemberaubend. Der Anblick des glitzernden Meeres und die mystische Geschichte hinter diesem Ort verleihen ihm eine ganz besondere Atmosphäre. Ein absolutes Muss für jeden, der nach Zypern reist.“ –

Bei einem Besuch kann man den Felsen der Aphrodite besichtigen und die romantische Aura dieses Ortes hautnah erleben. Es wird auch gesagt, dass man, um sich der ewigen Liebe sicher zu sein, den Felsen dreimal umschwimmen sollte. Ein angrenzender Strand bietet sich für einen Zwischenstopp an, um das kristallklare Wasser zu genießen und den Meeresblick zu bewundern.

Mit seiner faszinierenden Legende und seiner romantischen Atmosphäre ist der Felsen der Aphrodite ein absolutes Highlight und ein perfektes Ausflugsziel für Paare und all diejenigen, die die Schönheit und Magie Zyperns erleben möchten.

Vorteile des Felsens der Aphrodite Romantisches Ambiente Mystische Legende Spektakuläre Meeresansichten
Der Felsen der Aphrodite versprüht eine romantische Atmosphäre, die Paare verzaubert. Die Legende von Aphrodite verleiht diesem Ort eine besondere Magie und Bedeutung. Vom Felsen aus hat man eine beeindruckende Aussicht auf das glitzernde Meer und die umliegende Küste.
Perfektes Ziel für Paare und romantische Ausflüge Ein Ort, der zum Träumen und Entdecken einlädt Ein Ort der Ruhe und Inspiration

Nikosia: Die letzte geteilte Hauptstadt der Welt

Nikosia, die Hauptstadt Zyperns, ist eine einzigartige Stadt, die sowohl den griechischen als auch den türkischen Teil der Insel umfasst. Die Stadt ist in vielerlei Hinsicht von ihrer Teilung geprägt – sei es in Bezug auf Kultur, Architektur oder Geschichte. Nikosia ist die letzte geteilte Hauptstadt der Welt und bietet Besuchern die Möglichkeit, die kulturellen Unterschiede beider Seiten zu entdecken.

Der griechische Teil von Nikosia

Im griechischen Teil von Nikosia können Besucher eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten erkunden. Eine der beeindruckendsten ist der Palast des Erzbischofs, ein historisches Gebäude von großer Bedeutung für die zypriotische Orthodoxe Kirche. Die venezianischen Festungsmauern, die die Altstadt umgeben, sind ein weiteres Highlight. Diese gut erhaltenen Mauern bieten einen beeindruckenden Einblick in die Geschichte und bieten gleichzeitig einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

Der türkische Teil von Nikosia

Der türkische Teil von Nikosia, auch bekannt als Lefkoşa, ist geprägt von der osmanischen Kultur und Architektur. Hier finden sich die Selimiye Moschee, eine prächtige Moschee aus dem 16. Jahrhundert, sowie das Bedesten-Museum, ein ehemaliger Marktplatz, der heute als Kunstgalerie genutzt wird. Ein Spaziergang entlang der schmalen Gassen des türkischen Viertels lässt einen in eine andere Zeit eintauchen und bietet eine Atmosphäre voller Geschichte und Tradition.

Sehenswürdigkeiten im griechischen Teil von Nikosia Sehenswürdigkeiten im türkischen Teil von Nikosia
Palast des Erzbischofs Selimiye Moschee
Venezianische Festungsmauern Bedesten-Museum

Nikosia ist zweifellos eine faszinierende Stadt, die den kulturellen Reichtum und die Geschichte Zyperns widerspiegelt. Ein Besuch in der letzten geteilten Hauptstadt der Welt bietet Besuchern die Möglichkeit, zwei verschiedene Kulturen und Lebensweisen an einem Ort zu erleben. Tauchen Sie ein in die Vielfalt von Nikosia und lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre dieser faszinierenden Stadt verzaubern.

Der Golden Beach auf der Halbinsel Karpas

Der Golden Beach auf der Halbinsel Karpas im Norden Zyperns ist ein absolutes Highlight und ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Der Strand besticht durch seinen goldenen Sand und wird von majestätischen Sanddünen umgeben. Hier kann man die idyllische Landschaft genießen und zur Ruhe kommen.

Wasserschildkröten und ihre Eiablage

Ein besonderes Merkmal des Golden Beach sind die zahlreichen Wasserschildkröten, die hier ihre Eier ablegen. Die Halbinsel ist die Heimat der größten Populationen von Meeresschildkröten auf Zypern. Besucher haben die Möglichkeit, diese faszinierenden Kreaturen in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und die Wunder der Natur zu bestaunen.

Mehr zum Thema:  Wie lange fliegt man nach Malta? Ihr Reiseführer.

Um den Schutz der Wasserschildkröten zu gewährleisten, ist es wichtig, den Strand sauber zu halten und keine Störungen zu verursachen. Es wird empfohlen, den Anweisungen der örtlichen Ranger zu folgen und die Schildkröten aus angemessenem Abstand zu betrachten.

Aktivitäten am Golden Beach

Der Golden Beach bietet auch eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher. Neben entspannenden Strandspaziergängen und Sonnenbaden können Sie hier schwimmen, schnorcheln und die farbenfrohe Unterwasserwelt erkunden. Für Abenteuerlustige besteht die Möglichkeit, Wassersportarten wie Windsurfen oder Kitesurfen auszuprobieren und den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen zu lassen.

Ein weiterer Höhepunkt des Golden Beach ist der atemberaubende Sonnenuntergang über dem Meer, der den Strand in ein magisches Licht taucht. Es ist der perfekte Ort, um den Tag romantisch ausklingen zu lassen.

Aktivitäten am Golden Beach Informationen
Strandspaziergänge Genießen Sie entspannende Spaziergänge entlang des goldenen Strandes.
Schnorcheln Erkunden Sie die faszinierende Unterwasserwelt und entdecken Sie bunte Fische und Korallen.
Windsurfen und Kitesurfen Probieren Sie aufregende Wassersportarten aus und genießen Sie den Nervenkitzel auf dem Wasser.
Sonnenuntergang beobachten Lassen Sie den Tag romantisch ausklingen und bewundern Sie den spektakulären Sonnenuntergang über dem Meer.

Der Golden Beach auf der Halbinsel Karpas ist zweifellos ein Juwel Zyperns und ein Ort, den man unbedingt besuchen sollte, um die unberührte Schönheit der Natur zu erleben.

Die Burg St. Hilarion

Die Burg St. Hilarion ist eine faszinierende Burgruine in den bergigen Nordküsten von Zypern. Ursprünglich von den Byzantinern erbaut, wurde die Burg im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut und diente als Verteidigungsanlage. Heute ist sie ein beliebtes Touristenziel und lädt Besucher zu einem Rundgang durch ihre beeindruckenden Mauern ein.

Der Rundgang führt über die drei Ebenen der Burganlage und bietet spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die umliegenden Berge. Während des Rundgangs kann man die gut erhaltenen Überreste der Türme, Kapellen und Wohngebäude erkunden. Ein Highlight ist der Königsturm, der als Aussichtsturm diente und einen atemberaubenden Panoramablick bietet.

Die Burg St. Hilarion ist nicht nur ein historisches Juwel, sondern auch ein Ort der Inspiration. Sie hat sowohl Schriftsteller als auch Künstler inspiriert und diente sogar als Kulisse für den Disney-Film „Robin Hood“. Der Besuch der Burg ist eine Reise in die Vergangenheit und eine Gelegenheit, die Geschichte und die atemberaubende Schönheit der Landschaft zu erleben.

Die Burg St. Hilarion auf einen Blick:

  • Standort: Bergige Nordküste von Zypern
  • Baugeschichte: Ursprünglich von den Byzantinern erbaut
  • Besonderheiten: Drei Ebenen, gut erhaltene Mauern, Aussichtsturm
  • Highlights: Panoramablick auf das Meer und die Berge
  • Inspiration: Hat Schriftsteller und Künstler inspiriert, war Filmkulisse

Ein Besuch der Burg St. Hilarion ist ein absolutes Muss für alle, die Zypern besuchen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte und genießen Sie die atemberaubende Aussicht. Die Burg ist ein Symbol für die reiche Kultur und das Erbe von Zypern und wird Sie mit ihrem Charme und ihrer Schönheit verzaubern.

Larnaca

Larnaca ist eine lebhafte Hafenstadt an der Südküste Zyperns, die ich während meiner Reise unbedingt besuchen wollte. Die Stadt hat einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten und ist auch für ihre einzigartige Natur bekannt. Eines der Highlights ist der große Salzwassersee, der im Frühjahr Tausende von rosa Flamingos anzieht. Es ist ein beeindruckendes Spektakel, diese majestätischen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.

Neben dem Salzsee gibt es in Larnaca noch mehr zu entdecken. Die Flaniermeile Foinikoudes ist der perfekte Ort für einen gemütlichen Spaziergang entlang des Meeres. Hier befinden sich auch viele Restaurants und Cafés, in denen man die lokale Küche und Gastfreundschaft genießen kann. Die Altstadt von Larnaca mit ihrem orientalischen Flair ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier kann man durch schmale Gassen schlendern und traditionelle Geschäfte entdecken.

Ein besonderes Highlight ist das Pierides-Museum, das eine beeindruckende Sammlung antiker Artefakte beherbergt. Hier kann man mehr über die Geschichte und Kultur Zyperns erfahren.

Weiterhin gibt es in Larnaca archäologische Stätten der antiken Stadt Kition zu erkunden. Diese ermöglichen Einblicke in die Vergangenheit und die frühe Besiedlung der Region. Insgesamt ist Larnaca ein faszinierendes Reiseziel, das sowohl kulturelle als auch natürliche Schätze zu bieten hat.

Table: Flamingos in Larnaca

Flamingo-Arten Anzahl in Larnaca
Greater Flamingo (Großer Flamingo) Etwa 12.000
Lesser Flamingo (Kleiner Flamingo) Etwa 1.000

Die Flamingos sind in Larnaca von Dezember bis April am besten zu sehen, wenn sie sich im Salzwassersee niederlassen. Es bietet sich die Möglichkeit, die Vögel aus der Nähe zu beobachten und einzigartige Fotos zu machen. Ein wahrhaft unvergessliches Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

  • Larnaca ist eine lebhafte Hafenstadt an der Südküste Zyperns.
  • Der große Salzwassersee zieht im Frühjahr Tausende von rosa Flamingos an.
  • Die Flaniermeile Foinikoudes und die Altstadt bieten tolle Möglichkeiten zum Bummeln und Genießen der lokalen Küche.
  • Das Pierides-Museum und die archäologischen Stätten von Kition sind weitere sehenswerte Orte in Larnaca.

Die Dörfer und Kirchen im Troodos-Gebirge

Das Troodos-Gebirge im Landesinneren von Zypern ist ein wahrer Schatz für Naturliebhaber und Wanderbegeisterte. Hier findet man eine atemberaubende Landschaft mit spektakulären Felsklüften und dichten Wäldern. Doch das Gebiet hat noch viel mehr zu bieten als nur Natur. Entlang der malerischen Wege und Pfade kann man eine Vielzahl authentischer Dörfer entdecken, die tief verwurzelt in der traditionellen zyprischen Kultur sind.

Traditionelle Dörfer

Eines der charmantesten Dörfer im Troodos-Gebirge ist Omodos. Hier kann man durch die engen Gassen schlendern und traditionelle zyprische Gebäude bewundern. Ein Highlight in Omodos ist die Klosterkirche des Heiligen Kreuzes, die mit ihren wunderschönen Fresken und Ikonen beeindruckt. Weitere sehenswerte Dörfer sind Lefkara, berühmt für seine handgefertigte Spitze, und Platres, ein beliebter Kurort mit malerischen Wanderwegen.

Mehr zum Thema:  Die Top Sehenswürdigkeiten in Nikosia

Traditionelle Kirchen

Das Troodos-Gebirge beherbergt auch eine Vielzahl von beeindruckenden Kirchen, die einen Einblick in die religiöse Geschichte Zyperns bieten. Die Kirche des Erzengels Michael in Pedoulas ist ein architektonisches Meisterwerk mit wunderschönen Wandmalereien. Die UNESCO-geschützte Kirche des Heiligen Kreuzes in Pelendri ist bekannt für ihre ikonischen Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche von Agios Nikolaos tis Stegis im Dorf Kakopetria ist eine der ältesten Kirchen der Insel und begeistert mit ihren byzantinischen Wandmalereien.

Dorf Sehenswürdigkeiten
Omodos Klosterkirche des Heiligen Kreuzes, traditionelle Architektur
Lefkara Handgefertigte Spitze, traditionelle zyprische Kunst und Handwerk
Platres Malerische Wanderwege, Heilquelle

Das Troodos-Gebirge ist ein einzigartiges Reiseziel, das sowohl abenteuerlustige Wanderer als auch Kulturinteressierte begeistert. Die Dörfer und Kirchen in dieser Region bieten einen wunderbaren Einblick in die Tradition und Geschichte Zyperns. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Troodos-Gebirges und entdecken Sie die Schönheit der natürlichen und kulturellen Highlights dieser malerischen Region.

Römische Ruinen von Kourion

Die römischen Ruinen von Kourion gehören zu den beeindruckendsten archäologischen Fundstätten auf Zypern. Hier kann man das gut erhaltene griechisch-römische Amphitheater besichtigen, in dem heute noch Veranstaltungen stattfinden. Weitere Highlights sind die gut erhaltenen Wohnhäuser mit ihren Bodenmosaiken und die Therme. Ein Besuch lohnt sich für Geschichtsinteressierte.

Sehenswürdigkeiten Informationen
Amphitheater Das Amphitheater von Kourion wurde im 2. Jahrhundert erbaut und bietet bis zu 3.500 Sitzplätze. Heute finden hier regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und andere kulturelle Veranstaltungen statt.
Wohnhäuser Die gut erhaltenen Wohnhäuser von Kourion geben Einblicke in das Leben der römischen Oberschicht. Besucher können die reich verzierten Bodenmosaiken bewundern und sich vorstellen, wie das Leben in der Antike war.
Therme Die römische Therme von Kourion war ein Ort der Entspannung und Erholung. Besucher können die Überreste der Therme erkunden und sich vorstellen, wie die Menschen in der Antike gebadet haben.

„Die römischen Ruinen von Kourion sind ein faszinierendes Zeugnis der antiken Geschichte Zyperns. Der Besuch des Amphitheaters ist ein absolutes Highlight, vor allem wenn man Glück hat und eine Aufführung erleben kann. Die gut erhaltenen Wohnhäuser und die Therme bieten weitere Einblicke in das Leben der Römer. Ein Muss für jeden Geschichtsinteressierten!“

Freizeitaktivitäten in der Nähe

  • Strand von Kourion: Entspannen Sie sich nach Ihrem Besuch der Ruinen an einem der schönsten Strände Zyperns.
  • Kourion-Aussichtspunkt: Genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick auf die römischen Ruinen und die Küste.
  • Archäologisches Museum von Limassol: Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Archäologie von Zypern in diesem Museum in der nahegelegenen Stadt Limassol.

Machen Sie sich auf den Weg zu den römischen Ruinen von Kourion und tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte der Antike. Erleben Sie das Amphitheater, bewundern Sie die Mosaikböden der Wohnhäuser und entspannen Sie sich in den Überresten der römischen Therme. Die Ruinen bieten einen einzigartigen Einblick in das römische Erbe Zyperns und sind ein absolutes Muss für jeden Kultur- und Geschichtsliebhaber.

Salamis und die Königsgräber

Zu den beeindruckenden archäologischen Stätten auf Zypern gehören die Ruinen von Salamis. Hier kann man in die faszinierende Geschichte der römischen und byzantinischen Zeit eintauchen. Die Stätte umfasst zahlreiche römische Theater, Thermen-Gymnasien und frühchristliche Basiliken. Besonders beeindruckend sind die gut erhaltenen Nekropolen, in denen Gräber entdeckt wurden, die Einblicke in das Leben zur damaligen Zeit geben. Salamis ist ein faszinierendes Ziel für Geschichtsinteressierte und Kulturbegeisterte.

Die archäologischen Stätten von Salamis bieten die Möglichkeit, in die Vergangenheit Zyperns einzutauchen und die beeindruckende römische und byzantinische Geschichte der Insel zu erkunden. Die Ruinen zeugen von der einstigen Pracht der Stadt und lassen erahnen, wie das Leben in der Antike hier ausgesehen haben muss. Von den prächtigen Theatern bis hin zu den gut erhaltenen Wohnhäusern mit ihren beeindruckenden Bodenmosaiken gibt es viel zu entdecken.

Die Ruinen von Salamis sind ein wahrer Schatz für Geschichtsinteressierte und bieten einen faszinierenden Einblick in die römische und byzantinische Zeit Zyperns.

Ein Besuch der archäologischen Stätten von Salamis ist ein unvergessliches Erlebnis und sollte bei einer Reise nach Zypern nicht fehlen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Vergangenheit der Insel und lassen Sie sich von den beeindruckenden Ruinen begeistern.

Archäologische Stätten in Salamis Highlights
Römisches Theater Eine beeindruckende Bühne, die heute noch für Veranstaltungen genutzt wird.
Frühchristliche Basiliken Religiöse Stätten mit gut erhaltenen Mosaiken und architektonischen Details.
Thermen-Gymnasien Einblicke in die antike Badekultur und das gesellschaftliche Leben zur damaligen Zeit.
Nekropolen Gut erhaltene Gräber, die wichtige historische und kulturelle Informationen liefern.

Blaue Lagune Zypern

Die Blaue Lagune ist eine malerische Bucht zwischen Polis und Paphos auf Zypern. Mit ihrem kristallklaren Wasser und dem weißen Sandstrand bietet sie ideale Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln. Die Bucht ist nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar, was ihr einen besonderen Charme verleiht. Bootsausflüge von Latchi aus sind eine beliebte Möglichkeit, die Blaue Lagune zu besuchen und die atemberaubende Schönheit dieses Ortes zu erleben.

Die Blaue Lagune zeichnet sich durch ihre türkisblauen Buchten aus und lädt zum Entspannen und Sonnenbaden ein. Das klare Wasser ermöglicht auch eine ausgezeichnete Sicht beim Schnorcheln, sodass Besucher die bunte Unterwasserwelt mit ihren Korallenriffen und Fischschwärmen erkunden können. Für Abenteuerlustige bietet die Blaue Lagune außerdem Möglichkeiten zum Tauchen und Jetskifahren.

Mehr zum Thema:  Entdecke versteckte Schätze: Sehenswürdigkeiten in Larnaca

Die malerische Umgebung der Blauen Lagune mit ihrer ruhigen und unberührten Atmosphäre macht sie zu einem perfekten Ort, um dem Alltagsstress zu entkommen und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Die umliegenden Felsen und Klippen bieten außerdem großartige Fotomotive und laden dazu ein, die Schönheit dieses einzigartigen Ortes festzuhalten.

Bootstouren zur Blauen Lagune

Eine beliebte Möglichkeit, die Blaue Lagune zu besuchen, sind Bootstouren von Latchi aus. Latchi ist ein malerischer Hafenort an der Nordwestküste von Zypern und der Ausgangspunkt für viele Bootsausflüge zur Blauen Lagune. Die Bootstouren bieten eine entspannte Möglichkeit, die Küste zu erkunden und die Schönheit der Blauen Lagune zu erleben. Während der Fahrt können Sie die beeindruckende Küstenlandschaft bewundern und möglicherweise sogar Delfine in freier Wildbahn beobachten.

Die Bootstouren zur Blauen Lagune bieten in der Regel auch die Möglichkeit, in der Bucht zu schwimmen, zu schnorcheln oder einfach nur am Strand zu entspannen. Einige Touren bieten sogar ein köstliches Mittagessen an Bord an, sodass Sie Ihre Zeit in der Blauen Lagune voll und ganz genießen können. Es gibt verschiedene Anbieter von Bootstouren, sodass Sie eine Tour auswählen können, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget entspricht.

Bootstouren zur Blauen Lagune Preis Dauer
Tour A €50 pro Person 4 Stunden
Tour B €70 pro Person 6 Stunden
Tour C €90 pro Person Ganztägig

Mit einer Bootstour zur Blauen Lagune können Sie einen unvergesslichen Tag auf Zypern verbringen und die natürliche Schönheit dieses einzigartigen Ortes hautnah erleben. Genießen Sie das kristallklare Wasser, erkunden Sie die Unterwasserwelt und entspannen Sie sich an den weißen Sandstränden.

Fazit

Zypern bietet eine Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten, historischen Stätten und beeindruckenden Landschaften. Von den antiken Ruinen in Kourion und Salamis über die malerische Blaue Lagune und das Troodos-Gebirge bis hin zu den geteilten Hauptstadt Nikosia und den traditionellen Dörfern gibt es auf Zypern viel zu entdecken. Die Insel bietet sowohl kulturelle Highlights als auch traumhafte Strände und ist ein ideales Reiseziel für Kultur- und Naturliebhaber.

Machen Sie sich auf, die besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern zu erkunden und tauchen Sie ein in die einzigartige Kultur und Geschichte der Insel. Erleben Sie unvergessliche Momente bei Ihrem Sightseeing in einem Land, das mit seinem kulturellen Erbe fasziniert.

Entdecken Sie die vielfältigen Reiseziele Zyperns und lassen Sie sich von der Schönheit der Insel verzaubern. Ob antike Tempel, beeindruckende Burgen oder atemberaubende Natur – Zypern hat für jeden etwas zu bieten. Genießen Sie Ihren Aufenthalt auf dieser paradiesischen Insel und erleben Sie unvergessliche Sightseeing-Touren durch das kulturelle Erbe Zyperns.

FAQ

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Zypern?

Auf Zypern gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter antike Tempel, Mosaike, Burgen, römische Ruinen und malerische Strände.

Wo kann man den Felsen der Aphrodite besichtigen?

Der Felsen der Aphrodite befindet sich an der Südküste Zyperns und kann besichtigt werden. Es wird empfohlen, den Felsen dreimal zu umschwimmen, um sich der ewigen Liebe sicher zu sein.

Was macht Nikosia zu einer besonderen Hauptstadt?

Nikosia ist die einzige geteilte Hauptstadt der Welt, und der griechische und der türkische Teil der Stadt bieten einzigartige kulturelle und architektonische Unterschiede. Sehenswürdigkeiten in Nikosia sind unter anderem der Palast des Erzbischofs, die venezianischen Festungsmauern und die Johannes-Kathedrale.

Wo liegt der Golden Beach auf Zypern und was ist besonders daran?

Der Golden Beach befindet sich auf der Halbinsel Karpas im Norden Zyperns. Der Strand besticht durch seine goldene Sandfarbe und die umliegenden Sanddünen. Hier legen auch große Populationen von Wasserschildkröten ihre Eier ab.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Larnaca zu entdecken?

In Larnaca gibt es die Flaniermeile Foinikoudes, die Altstadt mit ihrem orientalischen Flair, das Pierides-Museum und die archäologischen Stätten der antiken Stadt Kition. Ein besonderes Highlight ist der Salzwassersee, der im Frühjahr Tausende von rosa Flamingos anzieht.

Welche Highlights bietet das Troodos-Gebirge?

Im Troodos-Gebirge kann man authentische Dörfer, traditionelle Kirchen und ein byzantinisches Kloster erkunden. Zu den Highlights gehören der Natur-Wanderpfad zu venezianischen Brücken, die Avakas George und der Rundwanderweg zu den Kaledonischen Wasserfällen.

Was sind die Highlights der römischen Ruinen von Kourion?

Die römischen Ruinen von Kourion umfassen ein gut erhaltenes griechisch-römisches Amphitheater, Wohnhäuser mit Bodenmosaiken und eine Therme. Das Amphitheater wird auch heute noch für Veranstaltungen genutzt.

Was kann man in den Ruinen von Salamis entdecken?

In den Ruinen von Salamis kann man römische Theater, Thermen-Gymnasien, frühchristliche Basiliken und gut erhaltene Gräber in den Nekropolen besichtigen. Die Ruinen bieten einen Einblick in die römische und byzantinische Geschichte Zyperns.

Wo liegt die Blaue Lagune auf Zypern?

Die Blaue Lagune ist eine malerische Bucht zwischen Polis und Paphos. Sie ist nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar und bietet kristallklares Wasser und einen weißen Sandstrand. Bootsausflüge von Latchi aus sind eine beliebte Möglichkeit, die Blaue Lagune zu besuchen.

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern?

Die besten Sehenswürdigkeiten auf Zypern sind unter anderem der Felsen der Aphrodite, Nikosia, der Golden Beach, die Burg St. Hilarion, Larnaca, das Troodos-Gebirge, die römischen Ruinen von Kourion, Salamis und die Blaue Lagune.

Quellenverweise

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.